51 Ratgeber

>Coaching-Tipp: Sich selbst verstehen

Insbesondere in hektischen Zeiten reagieren wir manchmal für unser Umfeld unverständlich. Doch nicht nur. Auch wir selbst können unsere Denk- und Handlungsweisen nicht immer ganz einordnen. Insbesondere in schwierigen Zeiten ist es wichtig, gut mit uns selbst umzugehen. Ein Blick hinter unsere Kulissen entspannt.

>Fachkräftemangel begegnen

Jetzt sind die Monate, in denen uns eine Grippe lahmlegen und ein Arbeiten verunmöglichen kann. Neu dazu kommt die weltweit ausserordentliche Herausforderung einer Corona-Virus-Pandemie, welche unser gesamtes Gesundheitswesen enorm herausfordert.

>Coaching-Tipp: Lösungsorientiertes Denken und Handeln - weil es motiviert und verändert

Der Alltag hat uns fest im Griff und bombardiert uns mit zahlreichen Fragestellungen und Diskussionen. Kaum ist etwas gelöst, tauchen neue Baustellen auf. Ein unüberwindbarer Berg an Herausforderungen türmt sich vor einem auf. Was nun? Einer der wirkungsvollsten Ansätze liegt in lösungsorientierem Denken.

>60-Stunden-Arbeitswoche. Gefahren, Folgen und was wir selbst tun können

Dass es im Gesundheitswesen an Personal fehlt, ist bekannt und leider ein seit längerer Zeit bestehender Zustand. Insbesondere Assistenzärzte kommen immer wieder ans Limit. Höchstleistungen bei voller Konzentration während Monaten, wenn nicht sogar Jahren - das geht zu weit.

>Online-Bewerbung erstellen: die wichtigsten Tipps in Kürze

Personalverantwortliche schätzen bei Bewerbungen eine übersichtliche und saubere Gestaltung. Auf was muss man bei online Bewerbungen achten? Wir haben für Sie eine Checkliste mit den wichtigsten Punkten zusammengestellt.

>Coaching-Tipp: Stressmanagement im Berufsalltag. Sichtweisen ändern.

Wir sind mitten im hektischen Alltag. Termin-, Beziehungs-, Administrationsdruck und vieles mehr halten uns immer auf Trab. So ist es auch im Gesundheitswesen. Dort dreht sich das Hamsterrad sogar rund um die Uhr. Gibt es Möglichkeiten, den Berufsalltag zu beruhigen?

>Bewerbungsschreiben: Musts und Einflussmöglichkeiten

Ein überzeugendes Bewerbungsschreiben zu formulieren, ist eine Herausforderung. Je nach ausgeschriebener Stelle hat man Hunderte von Mitbewerbern. Damit ist die Chance, den Job zu bekommen, relativ gering. Was tun? Auffallen um jeden Preis oder sich an die gängigen Regeln für Bewerbungsschreiben halten? Welche Einflussmöglichkeiten sind vorhanden?

>Worauf es bei der Personalsuche zusätzlich ankommt

Wenn eine Firma oder eine Gesundheitseinrichtung neues, qualifiziertes Personal sucht, gibt es diverse Massnahmen. Eine der wohl an den häufigsten angewendeten Möglichkeiten bei der Personalsuche, sind Online-Jobbörsen wie hospital-jobs.ch. So wird Personalrekrutierung einfacher.

>Ein Vorstellungsgespräch vorbereiten: Worauf muss man achten?

Endlich ist es so weit, das Telefon klingelt, Ihre Bewerbung hat überzeugt und Sie dürfen sich bei einem potenziellen Arbeitgeber vorstellen. Das bevorstehende Vorstellungsgespräch, löst bei vielen Menschen ein banges Warten mit vielen Fragen aus. Das muss nicht sein! Bleiben Sie dran - auf ein Vorstellungsgespräch kann man sich vorbereiten. Hier die wichtigsten Tipps.

>Vom ... zum ...: berufliche Neuorientierung - zum Beispiel im Gesundheitswesen

Ganz gleich ob Sie 30, 40 oder 50 Jahre alt sind, die folgende Frage kann in jedem Alter auftauchen: «Bin ich im richtigen Beruf oder soll ich noch einmal neu beginnen und mich beruflich umorientieren?» Wenn Sie sich solche Fragen stellen, ist es vielleicht an der Zeit, genauer hinzusehen. Tipps für Ihre berufliche Neuorientierung - zum Beispiel im Gesundheitswesen.