Das Finder-Portal
im Gesundheitswesen.

Aktuellste Stellenangebote

>Oberärztin / Oberarzt Notfall (40-100%)

Spital/Klinik Notfall
Festanstellung per 1. Januar 2023 oder nach Vereinbarung
Spital Affoltern in Affoltern am Albis ZH 05.10.2022

>TOA (60-100%)

Spital/Klinik Fachfrau Fachmann OP
Festanstellung per sofort
Asana Spital Menziken AG in Menziken AG 06.10.2022

>Dipl. Rettungssanitäter/-in HF (100%)

Spital/Klinik Rettungsdienst
Festanstellung per 1. August 2022 oder nach Vereinbarung
Asana Spital Menziken AG in Menziken AG 06.10.2022

>Arztsekretär:in Radio-Onkologie (25-45%)

Spital/Klinik Sekretariat Radio-Onkologie
Festanstellung nach Vereinbarung
Kantonsspital Graubünden in Chur GR 06.10.2022

>Köchin / Koch (80-100%)

Spital/Klinik Küche
Festanstellung per 1. November 2022 oder nach Vereinbarung
Spital Lachen AG in Lachen SZ 05.10.2022

>Alle Stellenangebote

Vielfalt Gesundheitswesen

hospital-jobs.ch ist die Recruiting-Webseite für sämtliche medizinischen Berufe in Gesundheitseinrichtungen wie Spitälern, psychiatrischen Institutionen und Alterseinrichtungen.

hospital-jobs.ch ist vielfältig und fokussiert. Zukünftige Mitarbeiter finden Jobs für medizinische Berufe sowie Berufe aus Verwaltung, Hotellerie, Technik und Unterhalt.

Neueste Ratgeber

>Quereinstieg in die Pflege mit dem Lehrgang Pflegehelfer/-in SRK (PH SRK)

Vielleicht haben Sie sich schon für einen Quereinstieg in den Pflegeberuf entschieden, vielleicht möchten Sie sich zuerst über diese Möglichkeit informieren. Ein erster Schritt in Richtung Pflegeberuf ist der Lehrgang Pflegehelfer/-in SRK (PH SRK). Das Wichtigste hier im Überblick.

>Coaching-Tipp: Jobsuche und wie Sie die Chancen auf Ihren Traumjob steigern

Die Sehnsucht nach einem Job oder Beruf, worin wir glücklich und erfolgreich sein können, kennen wir alle. Bei der Jobsuche haben wir so unsere Vorstellungen, einen internen Kriterienraster, bei dem die meisten Punkte erfüllt werden sollten. In diesem Artikel erhalten Sie Tipps für Ihre Jobsuche und Hinweise, was einen Traumjob ausmachen kann.

>Pflegenotstand mit Aus- und Weiterbildungen verringern

Die aktuelle Pandemie mit ihren Auswirkungen ist für einige Berufsrichtungen eine sehr intensive Zeit. In der Pflege wurde schon zuvor von ausgelaugten und erschöpften Mitarbeiterinnen berichtet. Nach der ersten Welle verschlimmerte sich die Situation noch. In der Folge hat wertvolles Fachpersonal gekündigt. Damit dieser Pflegenotstand möglichst schnell ausgeglichen werden kann, sind gezielte Aus- und Weiterbildungen zu fördern. Doch nicht nur dies.

>Alle Ratgeber